Sie sind hier:  >>> Technik  >>> Die Herstellung 

Die Herstellung

Auf den folgenden Seiten zeigen wir Ihnen, wie eine MS-Spannbetonhohlplatte hergestellt wird. Dabei zeigen wir Ihnen die einzelnen Produktionsbahnen, die Vorbereitung des Spannstahleinbaus, unsere einzelnen Produktionsabschnitte bis hin zur fertigen MS-Spannbetonhohlplatte.

 

Unsere Produktionshalle

Wir können auf insgesamt 10 Edelstahlbahnen für Sie produzieren. Die Edelstahlbahnen sind erst vor ein paarJahren neu installiert worden, damit wir Ihnen weiterhin eine sehr gute Qualität liefern können.

 

Eine der 10 Produktionsbahnen

Hier sehen Sie eine fertig produzierte Decke mit einer Plattenbreite von 60 cm. Auf 2 Edelstahlbahnen können wir die Plattenbreite 60 cm für Sie herstellen. Somit haben die Deckenplatten wie bei der 120 cm breiten Platte eine ordentliche Fugenkante.

 

Bewehrung vorgespannt

Auf einer Bahn wird der nach statischen Erfordernissen benötigte Spannstahl gezogen und entsprechend der Zulassung vorgespannt. Durch die Vorspannung erreicht die Deckenplatte weitaus größere Spannweiten im Vergleich zu nicht vorgespannte Betondecken. Dennoch benötigen wir hierfür weitaus weniger Bewehrung gegenüber den nicht vorgespannten Deckensysteme.

 

Plattenfertiger 60 cm

Hier wird auf der extra dafür vorgesehenen Bahn eine 60 cm breite Deckenplatte produziert. Der Plattenfertiger verdichtet und formt in einem Arbeitsgang die Deckenplatte in der benötigten Deckenstärke.

 

Plattenfertiger 60 cm - Draufsicht

Das Mittelschwert ist hier gut zu erkennen. Mit diesem Mittelschwert erhält die 60 cm breite Deckenplatte die gewünschte Seitenform, damit Sie eine Deckenfuge erhalten, wie bei einer normalen 120 cm breiten Deckenplatte.

 

Kernrohre d= 27 cm

Die Kernrohre im Plattenfertiger erzeugen nicht nur die gewichtsreduzierenden Hohlkammern. Sie dienen auch zum Verdichten des eingebrachten Betons und sorgen durch ihre Formgebung dafür, dass die produzierte Deckenplatte sofort in der gewünschten Form erhalten bleibt.

 

Plattenfertiger

Der Plattenfertiger wurde in Position am Bahnanfang gebracht. Die beiden Betontrichter fassen je 1 m³ Frischbeton und verteilen ihn gleichmäßig auf die Kernrohre.

 

Frischbetonzubringer

Mit diesem Transportlaufband wird der frisch gemischte Beton zum Plattenfertiger gefahren. Je Fahrt werden 1 m³ Frischbeton transportiert.

 

Plattenfertiger und Frischbetonzubringer

Der Frischbetonzubringer verteilt den Frischbeton zu gleichen Teilen auf die Trichter des Plattenfertigers. In der Phase, in der der Plattenfertiger den Frischbeton auf die Kernrohre verteilt und verdichtet, fährt der Frsichbetonzubringer zurück zur Mischanlage und holt die nächste Mischung Frischbeton.

 

Plattensäge

Mit der computergesteuerten Plattensäge werden Ihre Deckenplatten entsprechend dem Deckenverlegeplan zentimetergenau zugeschnitten. Natürlich kann das Sägeblatt nicht komplett die ganze Platte durchtrennen. Ein geringer Bereich muß beim Abheben der zugeschnittenen Platten gebrochen werden.

 

Plattensäge - Zuschnitt 90°

Das Sägeblatt ist wassergekühlt und mit Diamantzähnen bestückt. Somit erhalten wir eine sehr saubere Schnittfläche und auch bei großen Deckenstärken ist ein Plattenschnitt in kürzester Zeit durchgeführt.

 

Plattensäge - Schrägschnitt

Mit der Plattensäge können wir für Ihre Deckenplatten Schrägschnitte bis zu einem Winkel von 60° direkt auf der Produktionsbahn durchführen.

 

Produktionsbahn 120 cm

Eine Bahn wurde gerade für eine Deckenstärke 20 cm fertig produziert. Nach dem Aushärten kann mit der Plattensäge passgenau nach Verlegeplan zugeschnitten werden. Anschließend werden die Deckenplatten abgehoben und für den Versand fertig zusammengestellt.

 

Aussparungen

Wir können nach Ihren Vorgaben und unserer statischen Überprüfung die von Ihnen an der jeweiligen Position benötigten Aussparungen direkt während der Herstellung Ihrer Deckenplatten einbauen. Die Herstellungskosten sind hierbei um ein Vielfaches geringer gegenüber dem nachträglichen Einbau vor Ort an Ihrer Baustelle. Die maximale Aussparungsbreite beträgt 40 cm quer zur Spannrichtung.

 

Hammerkopf

Ist eine aussteifende Ringankeranbindung erforderlich, können wir für Sie diese “Hammerköpfe” in der frisch produzierten Deckenplatte vorsehen. Auf Ihrer Baustelle erfolgt dann nach Vorgabe der Einbau entsprechender Bewehrung in Verbindung zum Ringanker mit anschließendem Verguss.

 

Deckenplatte abheben

Mit dem Hallenkran werden Ihre fertig produzierten und entsprechend zugeschnittenen Deckenplatten von der Bahn abgehoben und dem Versand zugeführt. Verbleibende Reststücke werden von uns umweltschonend den gesetzlichen Vorschriften entsprechend entsorgt.

 

Außensäge

An unserer Außensäge werden Sonderzuschnitte und Passplatten nach Verlegeplan angefertigt. Die Außensäge hat gerade bei den Passplatten den entscheidenden Vorteil, dass die Passplatten nicht den oft gerügten bruchrauhen Rand aufweisen, sondern eine sauber geschnittene glatte Kante haben.

 

Computergesteuerte Mischanlage

Mit unserer neuen computergesteuerten Frischbeton-Mischanlage stellen wir den Frischbeton für die Plattenproduktion her. Hierdurch können wir eine durchgängige sehr hohe Betonqualität gewährleisten, die man mit den herkömmlichen manuellen Mischanlagen nicht herstellen konnte.

 

Deckenplatten d=16 cm

Die versandfertigen Deckenplatten werden nach erfolgtem Abruf auf LKW`s verladen und termingerecht an Ihre Baustelle geliefert.

 

Vollbeton-Deckenplatten d=20 cm

Die neueste Entwicklung bei vorgespannte Betondecken. Mit unseren Vollbeton-Deckenplatten nutzen Sie alle Vorteile einer vorgespannten Massivdecke, wie zum Beispiel schnelle Fertigung und schnelle Verarbeitung an der Baustelle. Darüber hinaus nutzen Sie auch die entscheidenden Vorteile einer Vollbeton-Masivdecke, wie zum Beispiel den hohen Schallschutz und die weitaus höhere Belastunmöglichkeiten auf der Decke.Die Vollbeton-Massivdecken erhalten Sie in den Deckenstärken d= 16 cm, d= 20 cm und d= 25 cm.

 

Hohlkammerverschlusskappe

Unsere EPD-Platten haben nur 5 Hohlkammern bei einer Plattenbreite von 120 cm. Damit Sie nicht zu viel Vergussbeton im Ringankerbereich verarbeiten müssen, der in die sehr großen Hohlkammern laufen würde, bieten wir Ihnen unsere Hohlkammerverschlusskappen an. Diese Kappen werden, soweit von Ihnen bestellt, in ausreichender Stückzahl mit den Deckenplatten an Ihre Baustelle geliefert und vor Ort während der Montage eingebaut.

 

Die Herstellung

 






(C) 2010 - Alle Rechte vorbehalten  |  

Kontakt

  |  

Impressum

  |