Lieferung und Verlegung

Die Lieferung der MS-Spannbeton-Deckenplatten kann ca. 2 Wochen nach freigegebenem Deckenverlegeplan erfolgen. Die Terminabsprache erfolgt bei unserer Disposition. Sie stimmen mit unserer Disposition den Liefertag und die Lieferzeit ab. Haben Sie uns mit der Krangestellung beauftragt, werden wir zum vereinbarten Liefertermin auch diesen organisieren.

 

Die MS-Spannbeton-Deckenplatten werden mittels Autokran oder bauseitigem Turmdrehkran direkt vom LKW aus verlegt. Ein bauseitiges Lagern der Deckenplatten sollte nach Möglichkeit vermieden werden. Für den Fall, daß doch einmal die Deckenplatten bauseitig gelagert werden müssen, ist es zwingend erforderlich, zwischen den einzelnen Platten Kanthölzer zu legen, damit die Deckenplatten nicht direkt übereinander liegen.

 

Das für die Verlegung erforderliche Anschlagmittel bringen wir in der Regel mit an die Baustelle und nehmen es nach der Verlegung mit zurück ins Werk. Sollte es an der Baustelle verbleiben müssen, erfolgt der Rücktransport als bauseitige Leistung.

 

Auch stellen wir auf Ihren Wunsch hin einen Verlegeleiter aus unserem Hause. Dieser Verlegeleiter ist von uns hervorragend für das Verlegen unserer Deckenplatten geschult.

Unsere Deckenplatten werden gemäß Verlegeplan nacheinander auf dem Baukörper verlegt.

 

Vor der Verlegung ist entsprechend DIN ein Auflager für die Zentrierung der Lasten herzustellen. Wir empfehlen hierfür unser MS-Elastomerauflager 50 x 5 mm mit 60% Shore für die Deckenstärken d= 12 cm bis 20 cm und 70 x 5 mm mit 60% Shore für die Deckenstärken d= 25 cm bis 35 cm.

Werden die Deckenplatten auf biegeweiche Auflager aufgelegt (Stahlträger, Stahlwinkelprofile), so ist je nach statischen Anforderungen das MS-Elastomerauflager 50 mm x 10 mm mit 60% Shore bzw. 70 mm x 10 mm mit 60% Shore einzubauen.

 

> weiter zu nach der Verlegung

 






(C) 2010 - Alle Rechte vorbehalten  |  

Kontakt

  |  

Impressum

  |